Typische Fehler in Online Datingprofilen

Typische Fehler in Online Datingprofilen

Wenn ihr Single seid dann seid ihr vielleicht bei einer Datingseite oder App angemeldet. Auch wenn ihr vergeben seid seid ihr vielleicht angemeldet. Vielleicht sind euch auch schon mal Profile aufgefallen die vom Foto her wirklich ansprechend waren aber in der Beschreibung stand etwas das euch ganz schnell wieder vergrault hat. Vielleicht ging es auch schon mal jemand mit eurem Bild so… und damit ihr nicht ewig Single bleiben müsst haben wir uns heute mal die häufigsten Fehler angesehen die man in Datingprofilen so machen kann. Hier geht es also nur um den Textteil, um ansprechende Fotos müsst ihr euch selbst kümmern (und die werdet ihr brauchen, ohne gute Fotos läuft nämlich gar nichts).

Negativität und Verzweiflung: Sätze wie „ich glaub nicht das ich hier jemand finde“, „Gibt es nur noch Idioten?“, „ich bin schon eine Weile Single“ gehören absolut nicht in euer Profil. Niemand findet Verzweiflung anziehend. Wenn ihr verzweifelt seid dann lasst es euch nicht anmerken. Extra Tipp für die Mädels: wenn ein Mann merkt das ihr verzweifelt seid, dann kommt ihr nur noch für Sex in Frage, aber in keinem Fall für eine Beziehung. Extra Tipp für die Jungs: wenn eine Frau merkt das ihr verzweifelt seid, dann kommt ihr für gar nichts mehr in Frage.

Zitate und Sprüche als Status: ihr denkt ihr seid originell weil ihr etwas wie „Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum“ im Profil stehen habt? Seid ihr nicht. Überhaupt nicht. Jeder zweite Mensch scheint dieses oder ein ähnliches Zitat als Status zu haben. Für mich ein Grund eine Frau direkt auszusortieren.

Standardformulierungen: Spart euch Sachen wie „stehe mit beiden Beinen fest im Leben“, „gehe gern feiern, bleib aber auch mal gern auf der Couch“ das sind absolut sinnlose Phrasen. So klingen Produktbeschreibungen in Onlineshops, ihr wollt aber nicht gekauft werden (die meisten zumindest) sondern sucht jemand der euch liebt, dann gebt euch auch ein bisschen Mühe mit einer ansprechenden, kreativen Beschreibung.

Dealbreaker: es gibt bestimmte Eigenschaften die einfach unattraktiv sind. Mit 40 noch bei den Eltern wohnen, keinen festen Job haben, mit 20 schon drei Kinder etc. wenn diese oder ähnliche Sachen auf euch zutreffen, werdet ihr wohl von vielen Leuten direkt aussortiert, ihr solltet euch also überlegen ob ihr so etwas wirklich ins Profil schreiben sollt. Ganz verstecken könnt ihr es natürlich nicht, irgendwann kommt die Wahrheit raus aber es gibt bessere und schlechtere Zeitpunkte dafür. Wenn ihr schon eine Weile miteinander geschrieben habt dann verzeiht man euch einen kleinen Makel vielleicht eher.

Zu wenig oder zu viel Info: wenn ihr kaum Infos im Profil stehen habt dann ist das, gerade in Kombination mit wenigen/schlechten Fotos, ein absolutes Warnsignal das etwas mit euch nicht stimmt. Wenn ihr dagegen offensichtlich mehrere Stunden mit der Erstellung eures Datingprofils verbracht habt dann wirkt ihr schnell verzweifelt. Hier kommt es vor allem auf die Plattform an, bei Tinder braucht ihr nicht viel schreiben, drei Bilder und ein Satz über euch sind ausreichend. Bei elitepartner wird man wohl etwas mehr Engagement erwarten.

Aggressivität: Eigentlich seltsam das man es erwähnen muss: niemand will jemand daten der andauernd aggressiv oder genervt ist. Trotzdem muss ich immer wieder in Datingprofilen Dinge lesen wie „Hört endlich auf mir diese Bussis zu schicken!!!“, „Spart euch eure blöden Anmachen“. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie unattraktiv euch das macht.

Bonus Tipp: In diesem Beitrag haben wir noch ein paar spezielle Wörter analysiert die auf Datingseiten gern verwendet werden.

 

Nun zieht hinaus in die weite Welt des Internets verbessert die Texte in euren Datingprofilen und findet euren Traumpartner. Wenn ihr noch mehr störende Dinge ergänzen wollt dann kommentiert einfach unter diesem Beitrag.

Related posts

Leave a Comment