Gesunde Ernährung für Eilige

Gesunde Ernährung für Eilige

Wer hat auch alles den Vorsatz sich gesünder zu ernähren? Jedesmal wenn ich mal wieder irgendein Tiefkühlzeug verschlugen hab während auf Netflix die neueste Folge der Lieblingsserie läuft, denk ich mir das kann doch so nicht weiter gehen. Zu viel Fett, zu viel Salz, zu viele Geschmacksverstärker! Ab Morgen leb ich gesünder! Grünzeug, joggen und Bioprodukte! Tja und dann kommt eben immer was dazwischen. Man hat keine Zeit lange zu kochen weil man in einer Stunde schon wieder in die Vorlesung muss, man hat die letzte Nacht durchgefeiert und schon beim Gedanken an gesundes Essen kommts einem hoch, oder man merkt im Supermarkt das „Bio“ eben ein bisschen teurer ist als „gut und günstig“. Aber nicht verzagen, Unchained fragen. Wir haben für euch ein paar Tipps wie auch Eilige, einigermaßen, gesund leben können.

  • Frühstück: wenn man spät aufsteht scheint es Sinn zu machen das Frühstück ausfallen zu lassen und direkt zu Mittag zu essen. Wenn man morgens spät dran ist, verlässt man das Haus auch gern mal ohne Rührei und Nutella Toast. Macht das nicht! Menschen die das Frühstück ausfallen lassen leiden mit größerer Wahrscheinlichkeit an Diabetis oder Fettleibigkeit.
  • Jetzt kochen später essen: wenn ihr oft keine Zeit habt gesund zu kochen, dann macht es wie die Fernsehköche: „ich hab da mal was vorbereitet“. Wenn ihr mal Zeit habt einfach größere Mengen kochen und dann einfrieren. Das auftauen dauert dann später auch nicht länger als eine Tiefkühllasagne im Ofen braucht.
  • Was nicht da ist kann man nicht essen: habt ihr auch irgendwo in eurer Wohnung einen Vorrat an Süßigkeiten? Schafft ihn ab. Das heißt nicht das ihr komplett auf Süßigkeiten verzichten sollt, aber kauft sie nur dann wenn ihr wirklich Lust darauf habt und dann auch nur so viele wie ihr an diesem Tag esst. Tatsache ist nämlich: wenn man immer Gummibärchen daheim hat dann isst man auch ständig welche. Wenn man aber extra zum Supermarkt fahren oder laufen muss dann überlegt man sich zweimal ob das wirklich nötig ist (zumindest wenn ihr auch so faul seid wie ich). Bonus: wenn ihr zum Supermarkt lauft oder mit dem Fahrrad fahrt habt ihr auch noch ein bisschen Bewegung.
  • F*ck Mulitasking: wenn ihr neben dem Essen noch etwas anderes macht seid ihr eher abgelenkt und esst immer mehr als nötig. Besser: sich komplett auf das leckere Essen konzentrieren.
  • Das Wasser der Lebens: nein, nicht Whiskey. Echtes Wasser. Genug Flüßigkeit zu sich zu nehmen ist ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung. Bonuspunkte für Wasser: es macht nicht dick, wenn man es aus der Leitung trinkt (was in Deutschland kein Problem ist) spart man sich das Kisten schleppen und zudem ist es auch noch lächerlich billig.
  • Einkaufen: wer kennt es nicht, man hat nichts zu Essen im Haus, hat Hunger und geht deshalb einkaufen…zurück kommt man mit viel mehr als man eigentlich brauchen würden…weil das Zeug ja aber verderben würde isst man es eben. Vermeiden kann man das recht einfach indem man nach dem Essen einkaufen geht und dann nur das mitnimmt was man wirklich braucht. Wenn euer Supermarkt keine Tagesreise entfernt ist kann es auch sinnvoll sein mehrmals die Woche für kleinere Einkäufe hin zu gehen (dann bleiben die Sachen länger frisch) statt einmal pro Woche zum Großeinkauf.

 

Wenn euch nichts einfallen will was ihr kochen sollt, dann könnt ihr euch auf diesen Seiten ein bisschen Inspiration holen.

 

Wir hoffen das euch diese Tipps bei einer gesünderen Ernährung helfen, selbst wenn ihr nur wenig Zeit zum kochen habt. Wenn ihr noch weitere Tipps und Tricks für eine gesunde Ernährung und insbesondere für Eilige Menschen, kennt dann würden wir uns freuen wenn ihr sie mit uns teilen würdet, dann gibt es vielleicht bald einen zweiten Teil dieses Beitrags.

 

 

Related posts

Leave a Comment